Statement der stellvertretenden sozialpolitischen Sprecherin Dr. Thela Wernstedt zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai:

 

„Die SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag steht unverändert zur vollumfänglichen Teilhabe von Menschen mit Behinderung in allen Lebensbereichen. Dieser ganzheitliche Ansatz bei der Inklusion bleibt unser langfristiges Ziel und wir sind auf diesem Weg seit 2013 bereits ein gutes Stück vorangekommen.

Bei der Umsetzung der Inklusion gilt es, sehr unterschiedliche Interessen in Einklang zu bringen – wir begreifen es als unsere Aufgabe, diesen Interessenausgleich politisch zu organisieren und zu gestalten. Dazu gehört unter anderem die Fortschreibung des ‚Aktionsplan Inklusion‘ ebenso wie die Umsetzung der Barrierefreiheit in allen Bereichen des öffentlichen Lebens. Wir begrüßen die Kampagne zum Protesttag, weil sie Menschen mit Behinderung ermutigt, ihre Stimme zu erheben und für ihre Belange lautstark einzutreten.“