Wernstedt: Rot-Schwarz investiert weiter in studentischen Wohnungsbau – über 250 neue Plätze für Hannover im Norden der Stadt

 

Die SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Thela Wernstedt erklärt: „Die SPD-geführte Landesregierung fördert den Neubau studentischer Wohnheimplätze in den kommenden zwei Jahren mit 8 Millionen Euro an vier Hochschulstandorten für 509 neue Plätze in Niedersachsen.“
In Hannover können mit diesen Mitteln in Höhe 184 neue Plätze am Standort Haltenhoffstraße gebaut werden. Außerdem wird der Bau des Internationale Quartiers in der Dorotheenstraße gefördert, an dem 68 neue Plätze entstehen werden. Möglich gemacht wurde dies durch eine Aufstockung der Mittel für die studentische Wohnraumförderung von 3,5 auf 8 Millionen Euro im Jahr 2018.
„Damit schaffen wir bezahlbaren Wohnraum für Studierende im Land und entlasten so den freien Wohnungsmarkt“, erklärt dazu die SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Thela Wernstedt aus Hannover, Mitglied im Ausschuss für Wissenschaft und Kultur des Niedersächsischen Landtags.

Dr. Thela Wernstedt: „Das sind gute Nachrichten für alle, die in Niedersachsen studieren wollen. Zusammen mit der Abschaffung der Studiengebühren können sich auch Studierende mit kleinem Budget ein Studium in Niedersachsen leisten. Für den Studien- und Wirtschaftsstandort Niedersachsen ist es ein Gewinn, wenn die Fachkräfte von Morgen heute bei uns studieren.“