Statement der stellv. gesundheitspolitischen Sprecherin Dr. Thela Wernstedt zur hausärztlichen Versorgung im Flächenland Niedersachsen:

 

„Im Bereich der hausärztlichen Versorgung stehen wir im Flächenland Niedersachsen vor großen Herausforderungen. Aus diesem Grund unterstützen wir die Initiative des Deutschen Ärztetages, der im Sommer dieses Jahres beschlossen hat, das Fernbehandlungsverbot zu modifizieren und den Möglichkeiten der modernen Telemedizin anzupassen. Gerade für das Flächenland Niedersachsen ist die Telemedizin eine Chance, um in einem klar regulierten Umfeld medizinische Betreuung aus der Ferne zu ermöglichen.

Auch im Bereich der Mobilität im ländlichen Raum brauchen wir zeitgemäße Lösungen, damit der Zugang von Patientinnen und Patienten zu medizinischer Versorgung sichergestellt werden kann.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Stärkung des Stellenwertes des Studiums der Allgemeinmedizin an unseren Universitäten. Diese und weitere Fragen werden auch im Rahmen der geplanten Enquete-Kommission zur medizinischen Versorgung in Niedersachsen zu erörtern sein.“