Nachrichten

Auswahl
 

Wernstedt: CDU und FDP stellen sich bei Genderforschung ein Armutszeugnis aus

„Die Oppositionsfraktionen im niedersächsischen Landtag stellen sich mit ihrer abwertenden Haltung zu Gender-Forschungsvorhaben selbst ein Armutszeugnis aus“, kritisiert Dr. Thela Wernstedt, frauenpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, die abfälligen öffentlichen Äußerungen von CDU- und FDP-Landtagsabgeordneten zu geplanten Gender-Forschungsprojekten der Landesregierung Niedersachsen. mehr...

 
 

Dr. Thela Wernstedt sprach in der Plenarsitzung des Niedersächsischen Landtages zum Thema „Hausärtzliche Versorgung“

In der Plenarsitzung des Niedersächsischen Landtages am 16. September sprach Dr. Thela Wernstedt für die SPD-Landtagsfraktion in der Debatte zur ersten Beratung des Entschließungsantrags der CDU-Fraktion zum Thema „Hausärztliche Versorgung“. Dieser Entschließungsantrag wurde im Anschluss an die Plenardebatte zur weiteren Beratung in den Ausschuss für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Migration überwiesen.
Die Rede von Dr. Thela Wernstedt können Sie nachstehend lesen.
mehr...

 
 

Dr. Thela Wernstedt sprach in der Plenarsitzung des Niedersächsischen Landtages zum Thema Klinisches Krebsregister

In der Plenarsitzung des Niedersächsischen Landtages am 14. September sprach Dr. Thela Wernstedt für die SPD-Landtagsfraktion in der Debatte zur abschließenden Beratung des Gesetzentwurfs zur Einrichtung eines klinischen Krebsregisters in Niedersachsen. Dieses Gesetz wurde im Anschluss an die Beratung mit den Stimmen der Fraktionen der SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP gegen die Stimmen der Fraktion der CDU angenommen.
Das Redemanuskript von Dr. Thela Wernstedt können Sie nachstehend lesen.
mehr...

 
 

Dr. Thela Wernstedt sprach in der Plenarsitzung des Niedersächsischen Landtag zum Thema „Onlinebasierte Lehre an Hochschulen“

In der Plenarsitzung des Niedersächsischen Landtages am 18. August 2016 sprach Dr. Thela Wernstedt für die SPD-Fraktion in der Debatte zur abschließenden Beratung des Entschließungsantrages der CDU-Fraktion zum Thema „Zukunftsprogramm „Digitale Lehre“ auflegen - Online-basierte Lehre an niedersächsischen Hochschulen stärken!“.
Dieser Entschließungsantrag wurde der Beschlussempfehlung des federführenden Ausschusses für Wissenschaft und Kultur folgend mit den Stimmen der Fraktionen der SPD und Bündnis 90/Die Grünen gegen die Stimmen der Fraktionen von CDU und FDP abgelehnt.
mehr...

 
 

Rot-grüne Haushaltspolitik hilft Kommunen: Über 28 Millionen Euro für die Landeshauptstadt Hannover

„Der Niedersächsische Landtag wird noch in diesem Jahr einen Nachtragshaushalt beschließen, um eine deutliche finanzielle Unterstützung der niedersächsischen Kommunen auf den Weg zu bringen“, erklärt die Landtagsabgeordnete Dr. Thela Wernstedt. „Das bedeutet auch mehr Finanzmittel für die Landeshauptstadt Hannover.“ mehr...

 
 

Dr. Thela Wernstedt: Land baut Schulsozialarbeit mit Millionenprogramm aus

Bei der Schulsozialarbeit ist der rot-grünen Landesregierung ein wichtiger Durchbruch gelungen: Das Land erkennt endlich Schulsozialarbeit als Landesaufgabe an. Der ehemalige Kultusminister Althusmann hatte lange mit den Kommunen darüber verhandelt und war daran gescheitert. „Jetzt baut das Land die Schulsozialarbeit mit einem Millionenprogramm aus“, erklärt die SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Thela Wernstedt aus Hannover. mehr...

 
 

Dr. Thela Wernstedt sprach zum Abschlussbericht des Sonderausschusses „Patientensicherheit“ in der Plenarsitzung des Landtages am 8. Juni 2016

Dr. Thela Wernstedt sprach für die SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag in der Aussprache zum Abschlussbericht des Sonderausschusses „Stärkung der Patientensicherheit und des Patientenschutzes“ in der Plenarsitzung des Landtages am 8. Juni 2016. Den Abschlussbericht finden Sie unten im Downloadbereich.
Die Rede von Frau Dr. Wernstedt können Sie nachstehend lesen.
mehr...

 
 

Dr. Thela Wernstedt: SPD stärkt ÖPNV im Land mit Millionen-Investitionen – die Region Hannover als Aufgabenträger profitiert

Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) in Niedersachsen wird in diesem Jahr mit Millionen-Investitionen durch die SPD-geführte Landesregierung weiter gestärkt: Mit einem Gesetz zur Fortschreibung des Nahverkehrsgesetzes stockt die rot-grüne Regierungskoalition die Mittel für den ÖPNV weiter auf. 90 Millionen Euro sind wie bisher für die Schülerverkehre in den Regionen des Landes vorgesehen und schaffen Planungssicherheit, weitere 20 Millionen sind zusätzlich für vielfältige Verbesserungen des ÖPNV insgesamt, insbesondere mit Blick auf den demografischen Wandel im ländlichen Raum, vorgesehen. mehr...

 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28